Deutschland-Tourismus.com

Aktuelles | D-NEWS.TV | Deutschland-Fotos | Deutschland-Videos | DrohnenflugVideos | Gastgeber | Panorama | ?

D-NEWS.TV – Stadt- und Bergbaumuseum in Staßfurt

Willkommen bei D-NEWS.TVdas erste virtuelle TV Studio für Ihr Internet Portal:
Deutschland-Tourismus.com
Mein Name ist Pia und ich berichte hier über Tourismus, Urlaub, Freizeit, Lifestyle und vieles mehr.



Heute berichte ich über das Stadt- und Bergbaumuseum in Staßfurt in Sachsen-Anhalt. Das heutige Stadt- und Bergbaumuseum Staßfurt wurde im Jahr 1983 in einem denkmalgeschützten ehemaligen Salzgrafenhaus in der Pestalozzistraße, einem der ältesten Häuser der Stadt, als „Staßfurter Heimatstuben“ eröffnet. Das architektonisch wertvolle Museumsgebäude steht unter Denkmalschutz. Nach der Wende engagierte sich der Bergmannsverein Staßfurt für das Museum. Auf dem Außengelände sind Großgeräte des Bergbaus und ein Streckennachbau zu sehen. Für das Obergeschoss konzipierten die Mitglieder eine Ausstellung zum Salzbergbau, der Staßfurt geprägt und maßgeblich zum Wohle und zur Entwicklung der Stadt beigetragen hat. Zahlreiche Bild- und Sachzeugen geben anschaulich die Stadtgeschichte wieder. Das hauptamtlich geführte Museum befindet sich in der Trägerschaft der Stadt Staßfurt. Bereichert wird das Angebot mit Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen. Im ausgebauten Keller gewölbe werden diverse Kulturveranstaltungen angeboten. Stöbern Sie in den Alltagsgegenständen vergangener Tage oder erkunden Sie die Staßfurter Kalibergbaugeschichte. Besonders anschaulich verdeutlichen das Bergbaumodell und das 3D-Modell des Staßfurter Salzsattels die Bergbaugeschichte.Das Bergwerkmodell aus Schweden jetzt im Stadt- und Bergbaumuseum. Das Modell ist ständig von Besuchern umringt, welche die Qualität und Detailtreue bewundern. Aus dem Nordischen Museum in Stockholm fand das Bergbaumodell wieder einen würdigen Platz in seiner Heimat. Staßfurt als Wiege des Kalibergbaus wurde vom Leiter des Museum in Stockholm Johann Akerlund als würdiger Stellplatz auserkoren. Das 3D-Modell des Staßfurter Salzsattels besteht aus 55 Kilogramm linsenreines Kristallglas. Auf Millimeter genau sind die Salzgruben unter der Stadt Staßfurt in Glas eingraviert. In die Modellierung flossen die Ergebnisse von Seismik, Hubschrauber-Geoelektrik und Gravimetrie ein. Viele Künstler stellten ihre gekonnten Werke anlässlich des 30. Jahrestag des Museums den Besuchern vor. Die Ausstellungen bereichern den Museumsbesuch. Es gibt dazu viele kulturelle Veranstaltungen, Fotoausstellungen und auch musikalische Umrahmung. Also besuchen Sie das Stadt- und Bergbaumuseum in Staßfurt.
Ihre Pia von D-NEWS.TV


Theaterstück „Bruder Martin & Bruder Johann“ im Burg – und Schlossmuseum Allstedt

Am 18. März 2017 um 20 Uhr im Burg und Schlossmuseum Allstedt. „Zwei Schauspieler und zehn Rollen zu spielen – die Welturaufführung des Theaterstückes „Bruder Martin und Bruder Johann“ von Autor Dirk Heidicke verlangte von den Darstellern textlich, mimisch und körperlich alles ab. Oliver Breite als Martin Luther und Michael Günther als Johann Tetzel, die […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress &: DPWA.de - Tourismus für DEUTSCHLAND- Impressum.
Partnerseite: DrohnenflugVideo.de