Deutschland-Tourismus.com

Aktuelles | D-NEWS.TV | Deutschland-Fotos | Deutschland-Videos | DrohnenflugVideos | Gastgeber | Panorama | ?

Sagen – Steinaer Mühle bei Steina

Am Waldrand von Steina, unweit der Kirche, befindet sich die Steinaer Mühle. Der Sage nach hat hier ein Müller nie länger einen Burschen bei sich behalten können, da diese alle bald ums Leben gekommen seien.

Als wieder ein Geselle um Arbeit bat, erzählte ihm der Müller vom Unglück seiner Vorgänger. Der Geselle willigte trotzdem ein. In der ersten Nacht kamen viele Katzen in die Mühle. Eine wollte dem Gesellen an die Kehle springen, doch der war flink und hackte ihr die Vorderpfote ab.
Am nächsten Morgen bemerkte der Geselle, daß der Müllerin die Hand abgehauen war und entdeckte so, daß die Müllersfrau eine Hexe war und wohl die anderen Gesellen auf dem Gewissen hatte. Die einsame Lage der Mühle, der früher als unehrlich geltende Beruf des Müllers und die Bedeutung des Mahlens mit Rauschen und Klappern in der Nähe des Wassers haben Mühle und Müllersleute zu wichtigen Motiven in Brauchtum und Sage werden lassen. In dieser Sage wird neben der Mühle als Spukort sowie der gesellschaftlichen Außenseiterrolle des Müllerberufs auch der Volksglaube an die Katze als dämonisches Hexentier zum Ausdruck gebracht: Die Katze ist die Verkörperung des Bösen. Typisch für den Umgang mit Hexen ist auch der Analogiezauber: Als der Katze die Hand abgehackt wird, verliert die Frau (Hexe) ihre Hand (In einer anderen Sage wird einer Hexe das Gesicht zerkratzt,indem in die von ihr behexte Milch gestochen wird). Zusätzlich wird der sozialkritische Aspekt dieser Sage betont: der (untergeordnete) Geselle überführt die (hochgestellte) Frau des Müllermeisters der Hexerei.


Quelle: Schwarzer Führer Harz


Spielplan THEATERNATUR2017 VER.HEXT – Kulturrevier Harz plant einen VER.HEXT einzigartigen Theaternatur Festivalsommer 2017

Am Freitag, 21. April 2017 präsentierte der Künstlerische Leiter des THEATERNATUR Festivals, Janek Liebetruth, mit ausgewählten lokalen Unterstützern und Partnern wie Bürgermeister Frank Damsch (Stadt Oberharz am Brocken), Carola Schmidt (Harzer Tourismusverband) und Frank Uhlenhaut (EinHarz GmbH) im traditionsreichen Rathaus von Benneckenstein den Spielplan für die Festivalsaison 2017. Unter dem diesjährigen Motto VER.HEXT zeigt das […]

weiterlesen »


“Der Wahre Jakob” live am 20. und 21. April 2017

Das Osterfest ist vorbei und wer immer noch in Such-Laune ist und sich nach schöner Live-Musik sehnt, wird in dieser Woche schnell fündig. Denn am Donnerstag, 20.04., kommt Der Wahre Jakob in die Diva Lounge Göttingen und am Freitag, 21.4., in den Eulenhof Hörden. Jeder kennt den Typen aus dem Park, der auf der Bank […]

weiterlesen »


Auch in Torfhaus zieht der Frühling ein – WaldWandelWeg wieder bestückt

Frühling im Hochharz: Der WaldWandelWeg bei Torfhaus ist einen Besuch wert Nationalpark-Revierförster Ulrich Schulze vor den wieder installierten Tafeln des Pfades. Foto: Friedhart Knolle, Nationalpark Harz In diesen Tage wurden auch die informativen Tafeln des WaldWandelWeges bei Torfhaus wieder Installiert und der Pfad erwartet wieder zahlreiche Besucher. Was kann man hier erleben? Beim Anblick von […]

weiterlesen »


Winterpause beendet: Naturmythenpfad bei Braunlage zu Ostern wieder aufgebaut

Eintauchen in das älteste Kulturgut des Menschen – seine Mythen und Sagen Auch in Braunlage kehrt langsam der Frühling ein. Damit beendet auch der nahegelegene Naturmythenpfad seine Winterpause – zu Ostern wird es so weit sein, dass praktisch alle Stationen aufgebaut sind. Foto: Winterpause beendet: Naturmythenpfad bei Braunlage / Foto von Walter Wimmer Die fantasievollen […]

weiterlesen »


Unser Harz April 2017: Steinhäuser in Goslar, Waldgeschichte und Hahnenklee 1945

Steinhäuser und Kemenaten – Mittelalterliche Wohnhäuser in Goslar; Zur Waldgeschichte der Nationalparkregion Harz; Hahnenklee im April 1945 – 18 tote Säuglinge und Kinder im „Kurort für Mutter und Kind“; Dr. Carl Friedrich Eduard Mehlis aus Clausthal, Begründer des Naturalienkabinetts der Berg- und Forstschule in Clausthal und sein Fledermaus-Nachlass im Museum für Naturkund in Berlin; Kann […]

weiterlesen »


Gartenträume-Frühlingsausflüge zwischen Harz und Altmark

Wenn im April Blausterne, Anemonen, Narzissen und Tulpen die Parks und Wiesen mit der Farbenpracht des Frühlingserwachens schmücken, beginnt in Sachsen-Anhalts Gartenträume-Parks die Ausflugssaison. Bäume und Sträucher zeigen sich im frischen Grün und Singvögel lassen sich beim Nestbau und bei der Brutpflege beobachten. Vielerorts kann man den Parkspaziergang mit einem Veranstaltungsbesuch verbinden. So zählt zwischen […]

weiterlesen »


Mit dem Ranger Feuersalamander im Ilsetal entdecken

Ilsenburg. Bei einem kurzen Vortrag zum Feuersalamander können Sie sich im Außenbereich des Nationalparkhauses Ilsetal auf das Thema einstimmen, bevor Sie gemeinsam mit dem Ranger auf Entdeckungstour starten. Die leichte Wanderung führt Sie rund 3 bis 4 Stunden durch das wildromatische Ilsetal. Mit ein bisschen Glück entdecken Sie dabei neben den markanten gelb-schwarz gemusterten Feuersalamandern […]

weiterlesen »


Duo Burstein & Legnani am 4. Mai 2017 in Quedlinburg – Virtuose Musik für Cello und Gitarre

Am Donnerstag, 4. Mai 2017, 19.30 Uhr sind Ariana Burstein (Cello) & Roberto Legnani (Gitarre) in Quedlinburg im Palais Salfeldt, Kornmarkt 5/6, zu Gast. Ariana Burstein und Roberto Legnani präsentieren mit ihrem neuen Programm ein phänomenales und unvergleichliches Hörerlebnis mit einer spannenden Vielfalt aus Klassik und Weltmusik sowie formvollendete Eigenkompositionen. Zur Aufführung kommen Meisterwerke u. […]

weiterlesen »


Einladung zur Saisoneröffnung der Harzer Wandernadel

Einladung zur Saisoneröffnung der Harzer Wandernadel am 29.04.2017 in Bad Sachsa-Neuhof Die traditionelle Saisoneröffnung des Erfolgsprojektes Harzer Wandernadel findet in diesem Jahr in Neuhof im Südharz statt. Im Vorjahr wurde das 10-jährige Jubiläum und die Saisoneröffnung auf der Plessenburg gefeiert, nachdem im Vorfeld das Stempelstellennetz überprüft und verbessert wurde. Auch in diesem Jahr kann Klaus […]

weiterlesen »


Luchsvortrag am 4. April 2017 in Roßla

Roßla. Zu einem besonderen und sehr interessanten Vortrag lädt die Verwaltung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz am Dienstag, den 4. April nach Roßla ein. Lilli Middelhoff, freie Mitarbeiterin im Nationalpark Harz, stellt das Luchsprojekt im Harz vor. Sie berichtet über die aktuelle Verbreitung der Art und Ergebnisse des Fotofallen-Monitorings. Der Vortrag findet im großen Saal statt. […]

weiterlesen »


Abriss des Baudenkmals Offizierscasino Fliegerhorst Goslar

Abriss des Baudenkmals Offizierscasino Fliegerhorst Goslar – Denkmalschutz scheitert an Interessenverquickung von Klosterkammer Hannover, Niedersächsischem Landesamt für Denkmalpflege, Ministerium für Wissenschaft und Kultur als Aufsichtsbehörde und der Stadt Goslar Goslar: Es ist unverständlich und bitter: Die Bemühungen zur Erhaltung des Offizierscasinos auf dem Fliegerhorst Goslar sind an einer Interessenverquickung von Klosterkammer Hannover, Niedersächsischem Landesamt für […]

weiterlesen »


Ararat in Mitteldeutschland? Eine gläserne Arche strandet am Brocken

Inmitten atemberaubender Landschafts- und Felsformationen, umgeben von der beeindruckenden Flora und Fauna des Nationalparks Harz, kann vom 26. Juni bis 4. September 2017 ein außergewöhnliches Kunstobjekt bestaunt werden: Eine fünf Meter große gläserne Arche, getragen von einer Hand aus Eichenholz. Das rund sechs Tonnen schwere Kunstensemble entstand im vergangenen Jahr im Rahmen des Naturschutzprojektes „Glasarche […]

weiterlesen »


Wikinger auf Burg Regenstein in Blankenburg vom 15. bis 17. April 2017

Sie kommen aus dem Norden und Legenden besagen, dass sie sich vor nichts fürchteten – das Volk der Wikinger. Am Osterwochenende vom 15. April bis 17. April 2017 ist ein Jeder recht herzlich eingeladen – auf die Burg und Festung Regenstein um sich in diese Epoche vor über tausend Jahren entführen zu lassen. Hier lagern […]

weiterlesen »


Sagen – Mägdesprung im Harz.

Etwa 5 km nördlich von Harzgerode liegt der kleine Ort Mägdesprung (500 Ew.) im Tal der Selke, “der fröhlichen Schwester der wilden Bode”. Oberhalb des Ortes befindet sich der Felsen “Mägdetrappe”. Der Sage nach stand hier eine Riesentochter, als sie beim Spaziergang über den Harz plötzlich eine Freundin auf dem gegenüberliegenden Ramberg (etwa 6 km […]

weiterlesen »


Der Krimi „IM SCHATTEN DER HEXEN“ erstmals auf der Bühne zu erleben

Theaternatur Festival landet nächsten Coup: Der Harzer Erfolgs-Mystery-Krimi „Im Schatten Der Hexen – Hexenring“ wird am 04. August 2017 auf der wunderschönen, mystischen Waldbühne Benneckenstein seine Uraufführung erfahren. OBERHARZ Zusammen mit Autorin Kathrin R. Hotowetz hat Festivalleiter Janek Liebetruth ein Geheimnis um das diesjährige Programm gelüftet und die Weltpremiere bei einer Lesung der Halberstädterin am […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress &: DPWA.de - Tourismus für DEUTSCHLAND- Impressum.
Partnerseite: DrohnenflugVideo.de