Schlösserland Thüringen öffnet Tür für Touristen

„Schatzkammer Thüringen“ verstärkt Tourismuskampagne der Thüringer Tourismus GmbH

Erfurt/Gotha – 25. August 2020:„Tür an Tür mit Thüringen“ heißt es seit Mitte Juli auf den Werbeplakaten der Thüringer Tourismus GmbH (TTG), die in Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern sowie im eigenen Bundesland Lust auf Heimaturlaub machen sollen.

Die großangelegte Tourismuskampagne, die den derzeitigen, pandemiebedingten Reisetrend „vor der Haustür“ thematisch aufgreift, ist beheimatet auf der Website nebenan.thueringen-entdecken.de und präsentiert inspirative Reisegeschichten aus allen Regionen des Freistaates. Nun nutzt auch der Marketingverbund „Schatzkammer Thüringen“ mit seinem Erbe höfischer Kultur in Thüringen die Werbebotschaft der TTG und startet heute mit einer eigenen Tourismuskampagne angelehnt an das eingängige Wortspiel. Unter dem Motto „Tür auf zur Schatzkammer“ werden bis 30. November 2020 Großflächen und Litfaßsäulen sowie Plakate in Zügen in- und außerhalb des Freistaates bespielt. „Eine erstmalige Zusammenarbeit für ein fein abgestimmtes Thüringen-Bild, die in Zeiten knapper Kassen und Ressourcen beispielgebend ist“, sagt Martina Maaß, Marketingleiterin der Thüringer Tourismus GmbH.

Mit fürstlichen Schlössern sowie weitläufigen Garten- und Parkanlagen lädt die Schatzkammer Thüringen ein, das reiche Erbe in der Region zu erleben und trägt damit zur Vermarktung der besonders ausgeprägten Thüringer Residenzkultur bei. Angesiedelt bei der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten sowie der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, ist die Thüringer Schatzkammer unter anderem Veranstalter der seit 2014 stattfindenden „Thüringer Schlössertage“, zu denen sich Thüringer Residenzen und Gartenanlagen unter einem gemeinsamen Thema den Kulturinteressierten aus Nah und Fern präsentieren. Pandemiebedingt mussten die diesjährigen Schlössertage abgesagt werden, die Residenzen und Parkanlagen blieben über Monate geschlossen. „Nun wollen wir zeigen, dass wir wieder da sind für unsere Besucher“, sagt Hans-Peter Schmit, Mitarbeiter der Schatzkammer Thüringen. „Unsere Türen und Tore stehen offen und ich freue mich, dass wir gemeinsam mit der TTG dafür werben.“ Ein Ausflug in die weitläufigen Schloss- und Parkanlagen ließen sich zudem gut mit den Hygiene- und Abstandsregeln dieser Tage vereinbaren, so Schmit weiter.

Gäste aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Bayern sowie aus dem eigenen Bundesland sollen mit den Werbeplakaten erreicht und zu einem Besuch animiert werden. „Wir sind sicher, auch viele Thüringer suchen nach nahegelegenen Erlebnissen und kennen den ein oder anderen Schatz vor ihrer Haustür noch nicht.“ Aus diesem Grund werde auch prominent im Erfurter Hauptbahnhof geworben. „Die Verknüpfung zu Landeskampagne wird über die Tür symbolisiert“, erklärt Martina Maaß. „Auch wenn diese bei der Schatzkammer eine rote ist, ist die Mechanik und Botschaft unverkennbar gleich und sollte eine nachhaltige Wirkung beim Gast erzeugen.“

Auf mehr als drei Monate erstreckt sich die Werbeoffensive in der Optik der TTG-Kampagne, rund 95.000 Euro werden hierfür von der „Schatzkammer Thüringen“ als Marketingpartner bereitgestellt. Mit circa 33.000 Euro fließt ein Teil der kürzlich erhaltenen Fördergelder des Thüringer Wirtschaftsministeriums in die brandneue Vermarktung. Insgesamt 300.000 Euro aus Mitteln des Landesprogramms Tourismus hatte Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha am 13. August für den Ausbau des touristischen Marketings übergeben.

Motive der Kampagne finden Sie unten stehend zum Download.

Thüringer Tourismus GmbH Pressestelle PF900407, 99107 Erfurt Tel.: 03 61 / 37 42 -219/-240 Fax: 03 61 / 37 42 299
www.thueringen-entdecken.de