Schlagwort-Archive: Camping

Die Fischbrötchenstraße in der Lübecker Bucht

An der Ostsee unterwegs zum norddeutschen Lieblingssnack

Lübecker Bucht (ots) Fischbrötchen ist Kult! Ist man an der Küste, isst man Fischbrötchen – das gehört einfach dazu. Um in der Lübecker Bucht den direkten und auch schönsten Weg zur nächsten Fischbrötchenbude zu weisen und den Kult rund um die maritime Delikatesse weiterzutreiben, hat die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht nun die Fischbrötchenstraße erfunden. Sie führt von Scharbeutz bis nach Rettin und vorbei an vielen Fischbrötchenstationen, die zu einem echt norddeutschen Snack einladen.

Unterwegs auf der Fischbrötchenstraße
Quellenangabe: „obs/Tourismus-Agentur Lübecker Bucht“

Am besten ist die Fischbrötchenstraße mit dem Fahrrad zu erkunden. Hierfür wurde eine eigene Radtour mit dem Titel ‚Fahrrad findet Fisch‘ entwickelt, die in Scharbeutz startet und an der Küste entlang – mit Blick auf die Ostsee – in nördliche Richtung führt. Hierbei passiert man das alte Seebad Haffkrug, das idyllische Sierksdorf, das Hafenstädtchen Neustadt in Holstein, das wassersportliche Pelzerhaken und das ehemalige Fischerdorf Rettin. Die ganze Rundtour ist 44 km lang, führt in jedem Ort an ausgewiesenen Fischbrötchenstationen vorbei und bietet eine charmante und schmackhafte Möglichkeit, die Urlaubsregion aktiv mit dem Rad zu entdecken. Routenradler haben hierbei mehrfach die Gelegenheit, sich eine Pause mit Fischbrötchen zu gönnen – je nachdem, wann der Hunger kommt. Die Fischbrötchenstationen, die Teil der Fischbrötchenstraße sind, erkennt der Radler an dem Fischbrötchen-Symbol, das an jeder der Stationen zu finden ist.

Eine genaue Beschreibung der Tour liefert die Website www.fischbroetchenstrasse.de.

Hier bietet eine Karte den Überblick über den Streckenverlauf und kleine Fischbrötchenzeichen zeigen die einzelnen Fischbrötchenstationen entlang des Weges an. Jede Station ist zudem mit einem Mini-Steckbrief dargestellt, der auf die jeweiligen Besonderheiten hinweist. Da die Tour mit GPS-Daten erfasst ist, lässt sie sich einfach mit dem Smartphone abradeln.

Mit einem Augenzwinkern und einer guten Prise norddeutschen Humors findet man auf der Website außerdem allerlei Wissenswertes und Unterhaltsames rund um das Fischbrötchen. So erklärt das ‚Kleine Fischbrötchen 1×1‘ die verschiedenen Fischbrötchenvarianten, Zubereitungsformen, sprichwörtlich Sagenhaftes und übliche Beilagen. Da auch das kleckerfreie Essen eines Fischbrötchens gelernt sein will, wird unter dem Titel ‚How to handle Fischbrötchenessen‘ eine schrittgenaue Anleitung hierfür dargestellt. In den Tourist-Informationen und an den einzelnen Stationen entlang der Fischbrötchenstraße liegen Postkarten mit launigen Fischbrötchenmotiven aus, die als Souvenir oder Urlaubsgruß für Daheimgebliebene kostenfrei mitgenommen werden können.

Mit der Fischbrötchenstraße erhalten die Gäste der Lübecker Bucht eine neue und unterhaltsame Möglichkeit, viele Dinge unter einen Hut zu bekommen, die bei einem Ostseeurlaub in der Nebensaison besonders viel Spaß bringen: Radfahren und sich an der frischen Luft bewegen, Leuten und Landschaften begegnen, etwas Regionaltypisches erleben und, weil es einfach noch mehr Spaß macht, das Ganze mit einer Prise Humor.

FRANKIA 1960 – limitiertes Sondermodell zum Jubiläum

Marktschorgast (ots) 2020 feiert FRANKIA ein traditionsreiches Jubiläum.

„Das Besondere erfahren“ heißt bei dem Wohnmobilhersteller im Premiumsegment seit den Anfängen im Jahr 1960: Der Qualitätsanspruch an jedes Fahrzeug, das das Werk im oberfränkischen Marktschorgast verlässt, ist sehr hoch. Alle Modelle – auf Mercedes-Benz oder Fiat Ducato – setzen auf Klasse statt Masse und werden auf Bestellung gefertigt. FRANKIA steht vor allem für Qualität, Vielfalt, Autarkie sowie smarte Lösungen, die das „Zuhause unterwegs“ noch besser machen.

Das Sondermodell FRANKIA 1960 gibt es in einer limitierten Stückzahl von nur 60 Exemplaren. Quellenangabe: „obs/FRANKIA-GP GmbH/Thomas Koehler“

Das 60-jährige Jubiläum feiert FRANKIA gebührend: Highlight in einem spannenden Modelljahr ist das limitierte Sondermodell FRANKIA 1960.

www.frankia.com/wohnmobile-und-reisemobile/frankia-1960

„Bei der Idee zum FRANKIA 1960 war uns vor allem wichtig, alle Besonderheiten, die FRANKIA Wohnmobile ausmachen, in einem Modell zu vereinen“, so Konstantin Döhler, Director Sales and Marketing bei FRANKIA. „Dazu gehört eine starke Basis, maximaler Freiraum, luxuriöse Materialien und eine einzigartige Technik, die möglichst viel Autarkie auf Reisen bietet.“ Entstanden ist ein ganz besonderes und limitiertes Jubiläumsmodell auf der starken Basis des Fiat Ducato in Kombination mit einem AL-KO Tiefrahmen.

Alle Highlights des FRANKIA 1960 auf einen Blick:

BASIS & TECHNIK

– Limitiertes Sondermodell (60 Stück) auf Fiat Ducato / Preis: 149.900 EUR – Integrierter mit 7,90 m Länge und serienmäßig 5,5 t Gesamtgewicht – 160-PS-Euro-VI Heavy Duty, 9-Gang-Wandlerautomatik – WOW-Technik inklusive: 3 x 110 W-Solaranlage, 1.700-W-Sinus-Wechselrichter, 2 x 110-AH-Lithium-Batterie, Alphatronics Flachbildschirm 32-Zoll, Sat-Anlage TELECO, Alpine Lautsprechersystem und Navigation, 5,5m-Thule Markise, Alde Compact 3020 HE Warmwasserheizung und vieles mehr!

WOHNEN & LEBEN

– FRANKIA Wellnessbad in XL-Jubiläumsgröße: Die FRANKIA Konstrukteure haben ein noch größeres Bad realisiert – mit 100 mm mehr Breite und 50 mm mehr Tiefe! So haben Reisende optimale Bewegungsfreiheit und können zum Beispiel die Toilette noch komfortabler auch bei geschlossener Tür nutzen. – TOP: Frischwassertank mit 300 l Fassungsvermögen – Raumwunder: durchgehend 2,03 m Innenraumhöhe, GD-Betten mit 1,95 und 2 m Länge – Face-to-face-Sitzgruppe: perfekt für noch mehr Freiraum – NEU: „versteckter“ 32 Zoll TV – mit raffiniertem Auszugssystem – NEU: Luxus-Längsküche mit 3-Flamm-Herd mit zwei variablen Abdeckungen und Coffee Corner – NEU: beleuchtete Glasvitrine zum Ausziehen in der FRANKIA MaxiFlex-Küche – Massig Stauraum im Innenraum, in der 2-teiligen Garage und im beheizten Doppelboden

DESIGN

Nur im Jubiläumsmodell: Reisende entscheiden zwischen zwei neuen exklusiven Sonderwohnwelten mit liebevollen Details wie einem gestickten Jubiläums-Logo und kontrastreichen Doppelsteppnähten!

– Visby White: nur für das Sondermodell erhältliches helles Holz mit dezent-harmonischer Maserung in Kombination mit einer edlen Polsterung aus Echtleder und Microfaser (warme Brauntöne) – Noce Bianco: edel-dunkelbraunes Holz mit einer hochwertigen Polsterung aus Echtleder und Microfaser (zeitlos-moderne Grau- und Anthrazittöne)

Jetzt das Besondere von FRANKIA selbst erleben:

Bei einem der 22 FRANKIA Handelspartner deutschlandweit!

frankia.com/haendlersuche

Tourismus-Scout.com – Birnbaumteich bei Neudorf im Harz

Hallo ich bin Ben, Ihr Tourismus-Scout.
Ich werde Sie, an viele schöne und historische Orte in Deutschland führen.

Birnbaumteich bei Neudorf im Harz

Willkommen am Birnbaumteich bei Neudorf im Harz.
Der Birnbaumteich ist ein künstlicher Badesee, welcher ehemals als Wasserspeicher für den Bergbau errichtet wurde. Heute ist der Birnbaumteich ein beliebtes Urlaubsziel mit Campingplatz im Harz. Der Ferienpark Birnbaumteich liegt eingebettet in Berge und Wälder im Unterharz, nahe Harzgerode im Ortsteil Neudorf. Schon an der Rezeption wird man freundlich begrüßt. Es gibt neben der Anmeldung ein Kiosk Verkauf. Ein moderner Campingplatz, mit Zelten, Wohnwagen und auch die Vermietung von Bungalows und rustikalen Blockhütten, stehen dem Besucher zur Verfügung. Es gibt moderne sanitäre Anlagen mit WC und Dusche. Weiterhin einen tollen Kinderspielplatz mit Kletterwand und Rutsche. Man muss nun nicht mit schwerer Technik anrücken, wie hier der umgebaute Armee W 50 als Wohnmobil. Unter Bäumen finden auch mittelgroße Zelte ihren Standort. Auch die ganz kleinen Zelte finden hier einen schönen Platz mit Grillecke. Natürlich ist auch an die gastronomische Versorgung gedacht wurden, so gibt es eine Gaststätte auf dem Campingplatz. Der Hauptgrund eines Besuches ist natürlich der Badesee, mit seinem Strand im Uferbereich. Aber sehen Sie selber. Also besuchen Sie den Birnbaumteich im schönen Harz.
Wassersport und Wandern als super Kombination für Ihren Urlaub.
Zum Abschluss sehen Sie noch den Birnbaumteich im Morgennebel.
Also bis in Kürze im Harz.
Danke.

Wo die Campingfreiheit anfängt und wo sie aufhört

PiNCAMP veröffentlicht die wichtigsten Gesetze und Regelungen zu Wildcamping in Deutschland und Europa

Berlin (ots) Deutschland: Übernachten im Freien möglich, Camping nur auf Campingplätzen – Skandinavien: Flexible Regeln für freies Camping mit dem Jedermannsrecht – Italien und Österreich: Wildcamping total verboten

Freies Stehen, wildes Camping, Übernachten in der freien Natur. Dorthin fahren und dort bleiben, wo es einem gefällt und das Camperleben genießen.

Das kann teuer werden: Wildcamping im Wald. Die Rechte für Fotos und Abbildungen liegen bei der ADAC Camping GmbH. Quellenangabe: „obs/PiNCAMP powered by ADAC/PiNCAMP / Adobe Stock“

Wer mit Wohnwagen, Zelt oder Reisemobil unterwegs ist, sehnt sich nach diesem Gefühl der Freiheit, der Campingfreiheit. Allerdings ist es nicht überall, wo es besonders schön ist, auch gestattet, zu campen. Wer sein Zelt einfach so in einem abgeschiedenen Waldstück aufschlägt oder sein Wohnmobil an einem reizvollen Strandabschnitt abstellt, kann in ernsthafte Schwierigkeiten geraten und wegen unerlaubten Kampierens mit hohen Bußgeldern belegt werden. Die Campingexperten von PiNCAMP (https://www.pincamp.de), dem Campingportal des ADAC, haben zusammengetragen, wo und unter welchen Umständen freies Camping in Deutschland und Europa möglich und wo Wildcamping verboten ist (https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/fuer-einsteiger/wildcampen-in-europa-gesetze).

In Deutschland dürfen Camper zur „Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit“ am Straßenrand in ihrem Reisemobil übernachten, sofern längeres Parken nicht verboten ist. Campingähnliches Verhalten, wie Campingtisch mit Stühlen vor das Wohnmobil zu stellen oder die Markise auszufahren, ist nicht erwünscht, da es laut Gesetz ja darum geht, die Fahrtüchtigkeit wiederherzustellen. Außerdem wird generell von einer Ruhepause von maximal 10 Stunden ausgegangen. Eine Übernachtung ist also in der Regel kein Problem, wenn es am nächsten Tag wieder weitergeht.

Im europäischen Ausland sind die Regelungen für wildes Camping und freies Stehen höchst unterschiedlich. So ist in Italien oder Österreich das Kampieren außerhalb von Camping- und Stellplätzen grundsätzlich verboten. Wer dort beim Wildcamping erwischt wird, muss mit Bußgeldern in Höhe von bis zu mehreren tausend Euro rechnen.

Ganz anders sieht es in Schweden und Norwegen aus, wo das Jedermannrecht freies Camping in der Natur gestattet. Diese Regelung bezieht sich aber in erster Linie auf Zelturlauber. Wohnwagen oder Reisemobile müssen auch in diesen Ländern auf speziell gekennzeichneten Flächen abgestellt werden.

„Wer sich vor Antritt der Campingreise bei PiNCAMP über die Gesetze und Regelungen zum Wildcamping informiert, ist auf der sicheren Seite und kann seinen Campingurlaub unbeschwert genießen“, berichtet Uwe Frers, Geschäftsführer der ADAC Camping GmbH und des Campingportals PiNCAMP. „Grundsätzlich kann man sagen, dass man nur dort campen sollte, wo es ausdrücklich erlaubt ist. Also auf Camping- und Biwakplätzen oder auf für Camping gekennzeichneten Flächen.“

Service

Outdoor-Etikette, Regeln und Gesetze fürs Draußensein beim Camping: https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/fuer-einsteiger/outdoor-regeln-draussen-camping

Camping – Ford Nugget Plus jetzt auch mit Aufstelldach lieferbar

Köln (ots) Voraussichtlich ab November zum Brutto-Preis von ab 56.668,55 Euro bestellbar – Aufstelldach ermöglicht den Einsatz von Dachträgern sowie eine leichtere Zufahrt zu höhenbegrenzten Park-und Campingplätzen. Im abgesenkten Zustand verbessert sich die Kraftstoff-Effizienz – Der Nugget Plus mit Aufstelldach verfügt über ein in dieser Klasse einzigartiges Innenraum-Layout inklusive WC, Wohn-, Schlaf- und Küchenbereich

Ford hat heute (24. August 2020) eine Aufstelldach-Option für den geräumigen Nugget Plus angekündigt. Diese neue Variante, sie wurde wieder in Zusammenarbeit mit dem renommierten Aufbauhersteller Westfalen Mobil GmbH entwickelt, kann voraussichtlich ab November beim Ford-Händler zum Brutto-Preis von ab 56.668,55 Euro bestellt werden, die Auslieferung beginnt im ersten Quartal 2021. Quellenangabe: „obs/Ford-Werke GmbH“

Ford hat heute eine Aufstelldach-Option für den geräumigen Nugget Plus angekündigt. Diese neue Variante, sie wurde wieder in Zusammenarbeit mit dem renommierten Aufbauhersteller Westfalen Mobil GmbH entwickelt, kann voraussichtlich ab November beim Ford-Händler zum Brutto-Preis von ab 56.668,55 Euro bestellt werden, die Auslieferung beginnt im ersten Quartal 2021. Der Nugget Plus mit Aufstelldach erweitert die Ford Nugget-Familie auf nunmehr fünf Modell-Varianten: Nugget und Nugget Plus mit jeweils Hoch- oder Aufstelldach – Basisfahrzeug ist jeweils der Ford Transit Custom Kombi-Pkw, wobei der Nugget auf dem kurzen L1-Radstand basiert (Fahrzeug-Gesamtlänge: 4.973 mm) und der rund 37 Zentimeter längere Nugget Plus auf dem langen L2-Radstand (Fahrzeug-Gesamtlänge: 5.340 mm). Hinzu kommt dann noch der 2019 vorgestellte Big Nugget, basierend auf der aktuellen Version des Ford Transit mit langem Radstand, Frontantrieb und Hochdach sowie mit einem klassischen Kastenwagen-Grundriss.

Das Nugget- und Nugget Plus-Sortiment, das sich in Deutschland einer wachsenden Beliebtheit erfreut, ist seit Anfang 2019 bei Ford-Händlern in ausgewählten europäischen Märkten erhältlich. Ford geht davon aus, dass der Absatz von Nugget-Modellen im Jahr 2020 fast dreimal so hoch sein wird wie 2018.

Das Zwei-Raum-Konzept

Der zusätzliche Platz des Nugget Plus-Modells wird clever genutzt: Das Fahrzeug bietet eine fest eingebaute und mit einem ausziehbaren Sichtschutz abgeschirmte elektrische Spültoilette auf der rechten Heckseite (Beifahrerseite) sowie ein klappbares Waschbecken hinter dem ebenfalls im Heck montierten Küchenblock (Fahrerseite), so dass die Nutzer nicht die Küchenzeile zum Händewaschen oder Zähneputzen nutzen müssen. Eine feste Toilette mit eigener Wasserversorgung ist ein entscheidendes Plus an Autarkie für die Nugget-Kunden und auf Stellplätzen von Vorteil. Quellenangabe: „obs/Ford-Werke GmbH“

Seit mittlerweile drei Jahrzehnten setzt der Nugget – und inzwischen auch der Nugget Plus – auf das bewährte Zwei-Raum-Konzept, also auf die konsequente Trennung des geräumigen Wohn- vom L-förmigen Küchen-/Funktionsbereich im Fahrzeug-Heck.

Bis zu fünf Personen finden zum Essen oder Spielen an dem ausklappbaren Tisch in der Mitte des Wohnbereichs Platz: Drei sitzen – in Fahrtrichtung blickend und unterwegs durch Dreipunktgurte gesichert – auf einer Bank. Zugleich lassen sich der Fahrer- und der Beifahrersitz um 180 Grad drehen. Um dies auch bei angezogener Handbremse zu erleichtern, klappt der Handbremshebel in diesem Fall in eine niedrige Ausgangsposition ab.

Für das Nachtquartier verwandelt sich die 3er-Sitzbank mit wenigen Handgriffen in ein bequemes Doppelbett. Ein zweites, vollständig integriertes Doppelbett findet im Obergeschoss Platz. Eine abnehmbare Leiter sorgt für den bequemen Zugang. Der Nugget und der Nugget Plus bieten somit Schlafmöglichkeiten für bis zu vier Personen in zwei separaten Doppelbetten. Der Schlafbereich auf der oberen Ebene verfügt über seitliche Fenster mit integriertem Mückenschutz und dimmbare LED-Leselampen. Das Doppelbett kann tagsüber hochgeschwenkt werden, um mehr Innenraum zu schaffen.

Flexibler Innenraum mit Kopf-Freiheit von bis zu 2,40 Metern

Das Dachbett bietet durch die punkt-elastischen Federelemente im Komfortbereich inklusive Kaltschaum-Matratze viel Platz für erholsamen Schlaf. Bei Fortsetzung der Fahrt wird das Dach einfach abgesenkt.

Auf dem eingeklappten Dach lässt sich ein Dachträger installieren, sodass zusätzliche Transportmöglichkeiten für Sportgeräte bestehen. Das Aufstelldach ist so konzipiert, dass es das ganze Jahr über Komfort und Sicherheit bietet. Die robuste, wasserdichte massive Verbundplatte enthält eine Schaumisolierung für eine möglichst konstante Temperatur im Inneren. Das verwendete Polyester-Material des Faltenbalges ist fungizid, brandhemmend, langlebig und es hält einem Wasserdruck von umgerechnet einem halben Meter Wassersäule stand. Das Dach ist in allen Karosseriefarben lieferbar und kann darüber hinaus farblich individualisiert werden. Eine große Heckscheibe und zwei Seitenfenster lassen Licht in die Wohnkabine und sind mit Jalousien ausgestattet, um die Privatsphäre zu schützen und die Sonne am frühen Morgen fernzuhalten.

Einmal angehoben und fixiert, bietet das Aufstelldach bis zu 2,40 Meter Kopf-Freiheit im Innenraum. Mit eingeklapptem Dach ist der Nugget Plus nur 2.085 mm hoch und ermöglicht daher eine leichtere Zufahrt zu höhenbegrenzten Park- und Campingplätzen. Im eingeklappten Zustand verbessert sich zudem die Kraftstoffeffizienz.

Komfort und Konnektivität

Der zusätzliche Platz des Nugget Plus-Modells wird clever genutzt: Das Fahrzeug bietet eine fest eingebaute und mit einem ausziehbaren Sichtschutz abgeschirmte elektrische Spültoilette auf der rechten Heckseite (Beifahrerseite) sowie ein klappbares Waschbecken hinter dem ebenfalls im Heck montierten Küchenblock (Fahrerseite), so dass die Nutzer nicht die Küchenzeile zum Händewaschen oder Zähneputzen nutzen müssen. Eine feste Toilette mit eigener Wasserversorgung ist ein entscheidendes Plus an Autarkie für die Nugget-Kunden und auf Stellplätzen von Vorteil. Die Aufbewahrung von Frisch- und Abwasser erfolgt durch zwei Bordtanks mit einem Fassungsvermögen von jeweils 42 Litern.

Damit die Urlauber unterwegs mit der Welt in Verbindung bleiben können, wird über das FordPass Connect-Modem eine Internetverbindung ermöglicht, die als WLAN-Hotspot für bis zu zehn Endgeräte in einem Radius bis von maximal 15 Metern genutzt werden kann.

www.Ford.com

DrohnenflugVideo.de – Löderburger Schachtsee bei Staßfurt

Der Löderburger See ist ein Baggersee bei Löderburg im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Er entstand aus einem ehemaligen Tagebau, der 1918 eröffnet wurde. 1924 wurde die Kohleförderung eingestellt, bis 1930 wurde nur noch Abraum gefördert. Anfang der 1970er Jahre wurde der Restlochsee zu einem Naherholungsgebiet ausgebaut und im Juli 1977 eingeweiht. 1974 begann die Herstellung des heutigen Strandes. Nach 1990 wurde das Tourismuszentrum „Löderburger See“ privatisiert, bevor es der Gemeinde Löderburg 2001 rückübertragen wurde. Im Jahr 2002 wurden Sicherungsmaßnahmen an der Steilküste durchgeführt, ein Jahr später die Gaststätte und das Bad saniert. Eine Rutschbahn wurde 2004 eingeweiht. 2006 wurde die Löderburger See GmbH privatisiert. Ein neuer Campingplatz entstand 2008. Außer dem Touristenzentrum befindet sich am See eine Wasserskianlage.

Birnbaumteich bei Neudorf im Harz

Willkommen am Birnbaumteich bei Neudorf im Harz. Der Birnbaumteich ist ein künstlicher Badesee, welcher ehemals als Wasserspeicher für den Bergbau errichtet wurde.

Heute ist der Birnbaumteich ein beliebtes Urlaubsziel mit Campingplatz im Harz. Schon an der Rezeption wird man freundlich begrüßt. Ein moderner Campingplatz, mit Zelten, Wohnwagen und auch die Vermietung von Blockhütten, stehen dem Besucher zur Verfügung. Es gibt moderne sanitäre Anlagen mit WC und Dusche, weiterhin einen tollen Kinderspielplatz mit Kletterwand und Rutsche. Für die etwas größeren gibt es die Möglichkeit Tischtennis zu spielen. Man muss nun nicht mit schwerer Technik anrücken, wie hier der umgebaute Armee W 50 als Wohnmobil. Auch die ganz kleinen Zelte finden hier einen schönen Platz mit Grillecke.Ein Volleyball Platz lädt zur sportlichen Betätigung ein. Natürlich ist auch an die gastronomische Versorgung gedacht wurden, so gibt es eine Gaststätte auf dem Campingplatz. Der Hauptgrund eines Besuches ist natürlich der Badesee, mit seinem Strand im Uferbereich. Aber sehen Sie selber. Also besuchen Sie den Birnbaumteich im schönen Harz. Wassersport und Wandern als super Kombination für Ihren Urlaub. Zum Abschluß sehen Sie noch den Birnbaumteich im Morgennebel. Also bis in Kürze im Harz.