Schlagwort-Archive: Städte

Bodetal Therme Thale erweitert Angebote

Neueröffnung des Gesund- und Kurmittelzentrums

Die Freizeitanlagen Betriebsgesellschaft mbH (kurz: FAB) übernahm im März 2019 die Betreibung der Bodetal Therme. Viele Erneuerungen und Reparaturen hat die Einrichtung seitdem erfahren, die gemeinsam mit der Stadt Thale durchgeführt wurden. Neben Badespaß, Wellness und Sauna widmet sich die FAB nun noch mehr der Gesundheit und öffnet am kommenden Wochenende das Gesundheits- und Kurmittelzentrum neu.

Vom 11.- 13.09.2020 (freitags ab 15:00 Uhr sowie samstags und sonntags ab 10:00 Uhr) dürfen Interessierte neugierig auf die verschiedensten Angebote wie Aquatherapien, Kosmetik, Aromabäder, Massagen uvm. sein. Gemeinsam mit der Naturheilpraxis Stanek erweitert die Bodetal Therme somit ihre große Angebotspalette. Am Schnupper- und Eröffnungswochenende gibt es auch Pfannkuchen und Stockbrot.
Ein Besuch der Bodetal Therme lohnt sich immer – Erholung pur in sagenhafter Natur.

Freizeitanlagen Betriebsgesellschaft mbH
Parkstraße 4
06502 Thale

Tel.:     +49 (0)3947.77 845-10
Fax:     +49 (0)3947.77 845-18
Email:  r.grosse@therme-bodetal.de
www.therme-bodetal.de

„Sommer im Park“: Open-Air-Action, Entspannung und musikalische Highlights noch bis zum 27. September in der Autostadt

Wolfsburg (ots) Raus aus dem Alltag und rein in den Kurzurlaub! Die Autostadt in Wolfsburg bietet noch bis zum 27. September 2020 auf über 28 Hektar Park- und Lagunenlandschaft ein abwechslungsreiches Programm aus Open-Air-Action, Entspannung und musikalischen Highlights.

Open-Air-Action mit Kletterinstallationen, Airtramp und Mikromobilitäts-Parcours

Autostadt Hafenbecken mit „Cool Summer Island“ und den beiden Kletterinstallationen „Netzwerk“ und „Holzwerk“ / Foto: Anja Weber Quellenangabe: „obs/Autostadt GmbH/Anja Weber“

Mit den beiden neuen Kletterinstallationen „Netzwerk“ und „Holzwerk“ geht es für Kinder ab 5 Jahre, Jugendliche und Erwachsene hoch hinaus. Luftsprünge sind für 6- bis 14-Jährige auf dem Riesenairtramp möglich. Und für Jugendliche ab 14 Jahre sowie Erwachsene geht es hingegen auf der 250 m langen Strecke des Mikromobilitäts-Parcours mit E-Scootern, Ninebots und Onewheels rasant zu.

Entspannung pur auf „Cool Summer Island“

Wer Entspannung sucht, findet auf „Cool Summer Island“ oder im Beachbereich feinen Sandstrand, gemütliche Sitzkissen sowie leckere Cocktails. Ein paar Meter weiter stehen Elektroboote und die beliebten Schwanentretboote bereit.

Street Music von Freitag bis Sonntag

Für musikalische Unterhaltung sorgen am Wochenende nationale und internationale Künstler, die sich erstmals der Street Music widmen. Über den Tag verteilt, bringen sie jeweils von Freitag bis Sonntag mit einer Bandbreite von Elektro-Pop über Jazz bis hin zu Brass-Funk-Rap musikalische Vielfalt auf den Bühnen am ZeitHaus, vor dem Porsche Pavillon und auf dem Piazza-Vorplatz in den Park.

Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Die Autostadt bittet ihre Besucherinnen und Besucher, die allgemeinen Hygienevorschriften und Verhaltensregeln zu beachten. Gäste können sich unter www.autostadt.de/aktuell bereits im Vorfeld ihres Besuchs über die jeweiligen Bestimmungen informieren.

DrohnenflugVideo.de – Keßlerturm im Krumpholz Park in Bernburg im Salzlandkreis

Der Keßlerturm ist ein Aussichtsturm in Bernburg an der Saale, in Sachsen-Anhalt.

Keßlerturm in Bernburg

Der 26 Meter hohe Turm steht am Friedrichshang im Naherholungsgebiet Krumbholz in der Bernburger Talstadt.
Die Parkeisenbahn Bernburg bedient den Haltepunkt Keßlerturm,
von dort sind es noch ca. 150 Meter Fußmarsch bis zum Eingang.
Im Jahr 1912 schenkte der Fabrikant Theodor Keßler der Stadt Bernburg 12.000 Mark zur Errichtung eines Aussichtsturmes.
Keßler entschied über den Bauplatz und den Entwurf. Außerdem errichtete man ein 20 Meter hohes Holzgerüst, um die Aussicht zu testen. Am 3. Mai 1913 erfolgte die Grundsteinlegung, der Turm wurde unter Leitung von Stadtbaumeister Georg Kalbfleisch gebaut und am 16. Oktober 1913 eröffnet. Der Turm ist von März bis Oktober geöffnet und kann gegen eine geringe Gebühr bestiegen werden. Von der Aussichtsplattform aus blickt man auf das Panorama der Stadt und das Saaletal, bei gutem Wetter ist der 75 km entfernte Brocken zu sehen.